Sie sind nicht angemeldet.

Kontrollzentrum
HTFO auf Facebook
Hallo :-:
Das Haustierforum ist nun auch auf Facebook vertreten.
Hier darf gern 'geliked' und 'geteilt' werden!


eine erprobte Technik es ist wirklich vollbracht!


Neue Benutzer

TommieRubi (Heute, 19:13)

AdrianaGoo (Heute, 15:53)

CecilX5691 (Heute, 15:32)

DixieMarcu (Heute, 14:29)

WinfredA11 (Heute, 11:29)

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Haustierforum Online. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

1

Sonntag, 8. Januar 2012, 19:38

Pfefferspray einsetzen?

Hi,

also gestern hatte ich mal ein richtig doofes Erlebnis. Ich fahre entlang einer meiner Lieblingsstrecken, eine wenig befahrene Landstraße, als ichs auf einmal im Unterholz im Wald rascheln höre. Ich werd' langsamer, guck ein bisschen, auf einmal mache ich den Ursprung der Geräusche aus: ein weisses etwas, Marke Schäferhund, springt mir, zähnefletschend knurrend entgegen.

Okay, normal soll man nicht abhauen, aber ich bin ein Hasenfuß, und dank Rückenwind, Bergab, und akzeptablem Trainingszustand meinerseits beschleunige ich mein Bike recht fix so auf 40-50 Sachen, das Vieh natürlich hinter mir her, doch zum Glück ist meine Ausdauer besser als seine, nach ein paarhundert Metern gibt er auf, und ich erstmal total fertig mit Puls 180. Ich habe das Klever Pfeffer-KO Fog .

So, das mache ich kein zweites Mal mit, nächstes Mal trete ich dem Vieh entgegen, aber will das nicht unbewaffnet tun. Nun darf man ja nicht einfach mit ner Magnum in der Satteltasche rumfahren, im Internet werden aber Pfeffersprays und dergleichen als wirksame Abwehrmaßnahme empfohlen.

Frage: habt ihr mit sowas Erfahrung? Taugt das gegen aggressive Hunde? Oder sollte man auf was anderes zurückgreifen? Worauf beim Kauf achten?

Und nochwas: es war ein herrenloses Tier, zumindest konnte ich in der Schnelle der AKtion kein zugehöriges menschliches Wesen entdecken. Hättet ihr Anzeige gegen unbekannt erstattet, oder zumindest jemanden alarmiert? Daran habe ich gestern nicht mehr gedacht, und jetzt isses bissle spät, aber für's nächste Mal?

Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von »sky21« (17. Januar 2012, 14:42)


Dymar

Klartextschreiber

Beiträge: 2 569

Wohnort: Dinslaken (NRW)

Beruf: Meister Fachrichtung Metall

  • Nachricht senden

2

Montag, 9. Januar 2012, 00:13

Hi,

bevor ich mir Pfefferspray zulegen würde, wäre es vielleicht sinnvoller die Polizei zu benachrichtigen, denn so werden ggf. auch andere Personen erst gar nicht in diese Situation kommen.



Gutes Schuhwerk und eine gut geölte Kette ist wohl das beste wenn du ein Hasefuß bist. Bist du das Spray ausgepackt hast, hat er dich schon dreimal gebissen.



Die Polizei, dein Feund und Helfer. :rolleyes:
Hörnchenzucht - Dymar :wel: (2013 eingestellt)


3

Montag, 9. Januar 2012, 19:42

Hi,

das Spray must du dann schon direkt an den Lenker binden um es griffbereit zu haben. Wenn der Hund schnell von hinten oder schräg seitlich kommt trittst du besser kräftig in die Pedalen. Lieber dem Angriff davonfahren als sich auf ein Gefecht einlassen.
Ist der Hund schon öfter unangenehm aufgefallen, weil er z.B. ein Freiläufer eines Gehöftes ist, werden dir Leute in der Umgebung sicherlich etwas dazu sagen können ggf. die Polizeidienststelle. Es kann sicherlich nichts schaden laut die gängigen Hundekomandos wie Aus, Platz zu schreien. Ist ein Halter in der Nähe wird er sie hören ggf. gelaufen kommen und wenn du Glück hast hört der Hund und trollt sich.
Als Läufer hatte ich schon einige unschöne Erlebnisse mit Hunden. Bei Ansprache der Halter bin ich zumeist nur auf Unverständnis gestoßen. Ich sollte doch stehen bleiben da der 4 Beiner doch nur schnuppern wollte...die lange Lauf-Leine hatte sich schon um mein Bein gewickelt. Die Halterin mit Handy am Ohr war anderweitig beschäftigt und reagierte genervt. Das Pfefferspray habe ich eher für unliebsame 2 Beiner in der Tasche, wenn weglaufen nicht funktioniert.

Gruß
Nande

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Nande« (9. Januar 2012, 19:42)


Dymar

Klartextschreiber

Beiträge: 2 569

Wohnort: Dinslaken (NRW)

Beruf: Meister Fachrichtung Metall

  • Nachricht senden

4

Dienstag, 10. Januar 2012, 00:59

Hi,

genau so ist es. Pfefferspray ist nichts was man in der Gegend rum sprüht, sondern im Nahkontakt. Und wenns geht nicht bei Gegenwind, damit man sich nicht selbst außer gefecht setzt. :D Dann lieber die geölte Kette mit Polizeibeistand. Oder im Notfall das Fahrrad als Schutzschild und oder auch als Waffe benutzen.



Aber wer nicht in eine solch Situation gewesen ist, kann immer leicht schwätzen :love:



Gruß

Marian
Hörnchenzucht - Dymar :wel: (2013 eingestellt)


5

Mittwoch, 18. Januar 2012, 13:31

So wie ich das lese ergibt das was passiert ist gar keinen Grund eine Waffe zu kaufen. Du warst auf dem Fahrrad und konntest dem Hund davonfahren. Was wäre denn die andere Möglichkeit gewesen? Ich finde den Hasenfuß machen besser als sich auf einen Kampf mit einem bissigen Tier einlassen, vor allem reagieren Hunde sehr unterschiedlich auf Pfefferspray, manche werden dadurch erst so richtig wild! Unabhängig davon gibt es Pfefferspray für das Fahrrad die man mit Kletthalterung am Rahmen befestigen kann, das wäre vielleicht etwas.

Ob eine Anzeige etwas bringt weiß ich nicht, trotzdem müssten die Beamten an den Ort fahren und nach dem Schäferhund suchen, damit so etwas nicht wieder passiert und vor allem das keine Kinder involviert sind.
hallo

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »hautierliebchen« (18. Januar 2012, 13:31)


Dymar

Klartextschreiber

Beiträge: 2 569

Wohnort: Dinslaken (NRW)

Beruf: Meister Fachrichtung Metall

  • Nachricht senden

6

Freitag, 27. Januar 2012, 23:47

Hi,

kann man denn jetzt erfahren, was du unternommen hast, oder was du in Zukunft aus der Sache gelernt hast?
Hörnchenzucht - Dymar :wel: (2013 eingestellt)


7

Donnerstag, 18. Juli 2019, 13:25

Die Polizei macht nur erst was, wenn eine Straftat begangen wurde.....