Sie sind nicht angemeldet.

Kontrollzentrum
HTFO auf Facebook
Hallo :-:
Das Haustierforum ist nun auch auf Facebook vertreten.
Hier darf gern 'geliked' und 'geteilt' werden!


eine erprobte Technik es ist wirklich vollbracht!


Neue Benutzer

QMGMaybell (Gestern, 22:13)

Rosetta565 (Gestern, 20:19)

MohamedPar (Gestern, 10:10)

LeolaBadil (Gestern, 08:37)

evans004 (Gestern, 06:33)

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Haustierforum Online. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

sunny020381

Fortgeschrittener

  • »sunny020381« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 153

Wohnort: Leverkusen

Beruf: Servicassistentin in einer Psychatrie

  • Nachricht senden

1

Mittwoch, 2. Januar 2013, 20:55

Alles allgemeines über Ratten

Hallo zusammen,

wir möchten uns gern wieder Ratten zulegen. Erfahrung haben wir also schon, aber es ist schon etwas her und ich finde mein GU Buch nicht mehr. Kennt vielleicht der eine oder andere.

Damals hatten wir 2 Weibchen (Huskyratten), aber das war ja mehr ne Zwangsehe. Rudel kann man das ja nicht bezeichnen. Ist es richtig, dass man dennoch immer am Besten eine gerade Zahl an Tieren halten sollte, damit eine nicht ausgegrenzt wird?

Und was findet ihr einfach und problemloser zu handhaben: Männchengruppen oder Weibchengruppen?
Weibchen sind ja gern mal zickig und Männchen duften etwas heftig. Eine Kastration bei so kleinen Tieren finde ich irgendwie doof. Oder was meint ihr dazu? Angeblich sollen aber Männchen zutraulicher und verschmuster werden (wobei meine damalige Rattendame auch super handzahm war und auch auf Zuruf quer durch den Gartenkam)

Mit was beschäftigt ihr eure Ratten so, denn die Tiere sind ja schon echt fit. Habt ihr Hängematten, Röhren, Seile oder Labrinthe? Buddelkisten, Badeschale, Schuhkartons oder alte Socken zum Durchkriechen?
Unsere beiden hatten damals einen nicht soooooo tollen Käfig. Den konnte man nicht wirklich attraktiv einrichten.

Und wo habt ihr eure Ratten geholt? Stink normales Zoofachgeschäft oder vom Züchter? Habt ihr da Adressen oder ne Tele.Nr.für mich im Umkreis Köln un Leverkusen?

Danke schon mal

Sammy08

unregistriert

2

Donnerstag, 3. Januar 2013, 19:56

Hallo sunny

Wenn Du Dir wieder Ratten anschaffen möchtest, sollten es mind. 2 sein. Das mit der geraden zahl ist Blödsinn.Kann auch ungerade sein.
Es ist meiner Meinung nach eh ein Teufelskreis , weil wenn Du nur noch eine Ratte haben solltest , mußt Du ja eh wieder eine dazu gesellen, weil keine Einzelhaltung bitte. Zu dem Geschlecht wir hatten immer W Ratten ,die M haben mich immer abgeschreckt , wegen dem starken Eigengeruch. Ich weiß nicht ob M Ratten zahmer sind oder verschmuster sind , ich habe das Gefühl um so mehr Ratten man hat ,um so schwieriger wird es sie zutraulicher zu machen , da sie mehr unter sich sind ( schätze es kommt auch darauf an wie sehr man sich mit den Tieren beschäftigt).
Was hatten wir damals im Käfig ist schon so lange her , wir hatten Hängematten , Drainagerohre, Häuser , Tontöpfe, Futterball (für Salat ....), Holzbrücken und und und . Wir haben unser Ratten damals vom Züchter geholt , da kann man auch mal die Elterntiere kennenlernen und man muß nicht die Angst haben , dass die Tiere zu früh von ihren Eltern weg kommen, im Zoofachgeschäft habe ich so meine bedenken.
Hoffe konnte Dir ein bisschen helfen.

Gruß Tanja

sunny020381

Fortgeschrittener

  • »sunny020381« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 153

Wohnort: Leverkusen

Beruf: Servicassistentin in einer Psychatrie

  • Nachricht senden

3

Donnerstag, 3. Januar 2013, 20:00

Danke

Ja, die Bedenken wegen dem starken Eigengeruch habe ich auch.
Mh .........

Würdest du Rattenböcke kastrieren? Macht das Sinn bei so kleinen Tieren?

Sammy08

unregistriert

4

Donnerstag, 3. Januar 2013, 20:16

Hi

Ich würde es dann nicht machen.

Gruß Tanja

sunny020381

Fortgeschrittener

  • »sunny020381« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 153

Wohnort: Leverkusen

Beruf: Servicassistentin in einer Psychatrie

  • Nachricht senden

5

Donnerstag, 3. Januar 2013, 20:32

Ich finds halt auch irgendwie blöd. Mein Streifi lass ich ja auch nicht entfruchten. Der Arme.

Dymar

Klartextschreiber

Beiträge: 2 569

Wohnort: Dinslaken (NRW)

Beruf: Meister Fachrichtung Metall

  • Nachricht senden

6

Donnerstag, 3. Januar 2013, 20:39

Würdest du Rattenböcke kastrieren? Macht das Sinn bei so kleinen Tieren?

Um Nachwuchs zu verhindern, sicherlich, wenn es nicht anders geht. Aber nicht, wenn es nur um den Geruch und Zutraulichkeit geht. Dafür ein Tier unters Messer zu legen stößt bei mir auf nichtverständnis. Bleib bei Weibchen. (Klartext beendet) Ich bin so wie so nicht dafür, Tiere zu beschnibbeln, nur damit der Umgang mit Ihnen für uns angenehmer wird.

Ist nicht böß gemeint , wollte meine Meinung aber auch nicht zurück halten.



Streifiger Gruß

Marian
Hörnchenzucht - Dymar :wel: (2013 eingestellt)


Charly

Hörncheneltern

Beiträge: 1 915

Wohnort: Solingen, NRW

Beruf: UPS Zusteller

  • Nachricht senden

7

Sonntag, 6. Januar 2013, 20:52

Bin da ganz ähnlicher Meinung, abgesehen davon, das eine OP bei so kleinen Tieren so wie so schon ein erhöhtes Risiko hat, z.B.gegenüber einer Katze, bin ich strikt dagegen sich sein Haustier zurecht zu schnippeln. Ich mein das ist kein Handy was man modden oder Auto was man tunen oder costumizen kann. Sondern ein Lebewesen mit von der Natur gegebenen Eigenschaften.
Oder anders ausgedrückt, es lassen sich auch Menschen aus freien Stücken unfruchtbar machen, aber keiner käme wohl auf die Idee seinem Sohn die Samenleiter durchtrennen zu lassen nur damit die Pubertät unterbunden wird und das Kind als Jugendlicher besser händelbar bzw. ertragbar wird.

Gruß Jörg