Sie sind nicht angemeldet.

Kontrollzentrum
HTFO auf Facebook
Hallo :-:
Das Haustierforum ist nun auch auf Facebook vertreten.
Hier darf gern 'geliked' und 'geteilt' werden!


eine erprobte Technik es ist wirklich vollbracht!


Neue Benutzer

9281168395 (Gestern, 16:37)

3776884256 (Gestern, 05:24)

472889601 (Gestern, 04:43)

134105443 (24. Juni 2019, 20:08)

9638046297 (24. Juni 2019, 17:17)

1

Freitag, 17. Februar 2012, 00:15

Platzbedarf ?

hallo zusammen,

ich hatte vorhin schon gepostet und bin immer noch fertig dass unser erstes hörnchen uns nach 6 jahren verlassen hat !

meine frau und ich sind allerdings der meinung wir wollen unbedingt ein neues, nicht sofort, aber wenn es sich ergibt.

die frage ist nun wieder ein sibirisches oder lieber zwei chinesische. eigentlich, weil aussenhaltung, finde ich würden diese besser passen.

stellt sich nur die frage nach dem platzbedarf - wieviel platz brauchen denn 2 swinos ?

viele trauernde grüsse

carsten

Dymar

Klartextschreiber

Beiträge: 2 569

Wohnort: Dinslaken (NRW)

Beruf: Meister Fachrichtung Metall

  • Nachricht senden

2

Mittwoch, 22. Februar 2012, 23:57

Hi,

0,5 mehr als Einzelhaltung.



Wie groß ist der jetzige Käfig?
Hörnchenzucht - Dymar :wel: (2013 eingestellt)

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Dymar« (23. Februar 2012, 20:47)


3

Donnerstag, 23. Februar 2012, 10:16

Hi Dymar,

gab es mal nen tröt drüber. Ist eine Aussenvolliere ca 1,5x1,5m, Höhe 2m. Dann geht's durch nen Tunnel nach innen, Innen nochmal 0,5x0,8, also ein ex- Küchenhängeschrank falls es draussen mal zu kalt ist. Heisst Ducky (RIP) hatte für ein einzelnes Streifi ziemlich Platz.

Viele Grüsse

Dymar

Klartextschreiber

Beiträge: 2 569

Wohnort: Dinslaken (NRW)

Beruf: Meister Fachrichtung Metall

  • Nachricht senden

4

Donnerstag, 23. Februar 2012, 21:33

Hi Carsten,

für ein Paar Swinhoeis absolut ok. Wenn wir bei Einzelhaltung von der sogenannten Mindestanforderung von 1x1x2m ausgehen.Bei jedem weitere Hörnchen sollte Faktor 0,5m hinzukommen. Also bei Paarhaltung 1,5x1x2. Bei dir würde sogar noch ein Drittes reinpassen. Die Auslegung ist aber nur für die chin. Baumis relevant, mit Sibiricus würde ich es bei deiner Käfiggröße und Paarhaltung nicht riskieren.



Swinhoeis sind wundervolle Tiere in der Außenhaltung. Mit Einschränkung von Geruch und der Vermehrungsfreudigkeit der Tiere. Aber sie vertragen sich auch gleichgeschlechtlich sehr gut. Sie sind das ganze Jahr über aktiv, halten keinen Winterschlaf und haben auch jahreszeitlich keine Aggressionen.



Streifiger Gruß

Marian



PS. Hatte die Zucht nur eingestellt, weil es in Deutschland kein Frischblut mehr gibt. Aber das ist ein ganz anderesThema.
Hörnchenzucht - Dymar :wel: (2013 eingestellt)


5

Donnerstag, 23. Februar 2012, 23:29

Hi Marian,

danke für Dein Feedback.

Streifis würde ich auch nie zwei halten in dem Käfig, aber ich fand alles was ich über Swinies gelesen habe sehr interessant, das mit dem Geruch ist nicht wirklich schlimm, ist ja eine Aussenvolliere. Will auch eigentlich ertsmal kein Streifi mehr...ein bischen "Abstand" (ja, klingt blöd) will ich schon. Der Kleine ist ja erst ein paar Tage nicht mehr bei uns.

Futter und Pflege ist ja wohl, was man so liesst, das gleiche...und wo bekomme ich zwei her ? Es scheint wirklich kaum noch Züchter zu geben :-(

Grüsse, Carsten

6

Montag, 12. März 2012, 23:33

Hallo nochmal Zusammen,

ich habe jetzt zwei Swinies angeboten bekommen, der Züchter scheint auch wirklich nett.

Stellt sich jetzt die Frage wie die beiden zu mir kommen. Ich hätte prinizipiell kein Problem die 500km einfach zu fahren (Firmenwagen), die andere Alternative wäre Versand via Tiertransport (ilox, dhl...) aber irgendwie werde ich damit nicht warm...

Hat jemand von Euch Erfahrung mit Tierversand via Spedition, gibt es seriöse Anbieter ?

LG, Carsten

tiki

Schüler

Beiträge: 56

Wohnort: Göttingen

Beruf: Student

  • Nachricht senden

7

Mittwoch, 14. März 2012, 07:16

mein streifi wurde mit einem tierversand zu mir gebracht. das streifi war ein bisschen verängstigt, aber ich würde sagen, dass es in einer neuen umgebung normal ist. der transport ging über nacht und er war dann am frühen vormittag bei mir:)

wichtig ist natürlich, dass der züchter dem hörnchen genügend gurke etc zur waasserversorgung mit auf die reise schickt. wenn hier kein züchter antworten sollte, könnte ich dir die nummer des züchters geben dass du sie fragen kannst:)

lg

Crazy_nina

Fortgeschrittener

Beiträge: 440

Wohnort: Berlin

Beruf: Biologie Studentin

  • Nachricht senden

8

Freitag, 16. März 2012, 21:39

hi,

ich habe meinen Noku auch über einen Tierversand (der ging von einem Züchter bei Kassel an unsere Tierhandlung und wir haben ihn dann direkt da in der Versandbox abgeholt) und es war absolut ok - der Versand ging über Nacht: Apfel und Körner waren vorhanden und ein Heunest - und er war überraschend wenig schreckhaft, als ich ihn dann in die Voliere gesetzt habe - ich habe einfach die Transportbox geöffnet und in die eingerichtete Voliere getan und nach kurzer Zeit war er schon neugierig unterwegs.
Liebe Grüße,
Nina

Dymar

Klartextschreiber

Beiträge: 2 569

Wohnort: Dinslaken (NRW)

Beruf: Meister Fachrichtung Metall

  • Nachricht senden

9

Freitag, 16. März 2012, 21:52

Hi,

wichtig ist die Sachkenntnis zur Verpackung (Transportbox), höchstens 24 Std Lieferung durch die Spedition und das uneingeschränkte Vertrauen zum erfahrenen Züchter, der sich mit so was auskennt.
Hörnchenzucht - Dymar :wel: (2013 eingestellt)